Home Galerie Berichte Inserate Shop Anlässe Links Bibliothek Feedback Club
TA Rep Kurs 2007 II
Schrauberkurs in der Schweiz – Citroën 11/15 CV für Anfänger/innen

Julia Kubba


Im Frühling 2006 kam per e-Mail die Einladung zu einem Kurs zu grundlegenden Wartungsarbeiten am Citroën Avant. Seit November 2005 stolze Besitzer eines solchen Gefährtes, wollte ich meinem Mann gern eine Freude bereiten und habe ihm die Teilnahme an dem Kurs geschenkt und gleichzeitig mich selbst angemeldet. Zugegebenermaßen fuhr ich mit einem etwas mulmigen Gefühl los – schließlich hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht einmal mein Fahrrad repariert und von Autos und der darin beheimateten Technik und Mechanik überhaupt keine Ahnung.

Als der Kurs dann am Freitagnachmittag losging, musste ich feststellen, dass ich zwar keine Ahnung hatte, aber mit einem bisschen guten Willen immerhin die Möglichkeit, endlich einmal zu verstehen, wie ein Auto funktioniert. Wunderbarerweise war auch niemand dabei, der meinte, zeigen zu müssen, was er/sie (es gab noch eine sehr nette Teilnehmerin) alles weiß.

 

Also habe ich am Theorienachmittag gelernt, wozu Nocken-, Kurbel- und Kardanwelle in einem Auto dienen und wie überhaupt die Verbrennung funktioniert. Es war sehr lehrreich, ein wenig anstrengend (mir rauchte der Kopf) und vor allem lustig. Nach einem Abendessen mit anschließenden netten Gesprächen mit anderen Tractionisten, ging es hinterher zur Übernachtung in einen nahe gelegenen Gasthof.

Am nächsten Morgen ging es dann mit warmer Arbeitskleidung in Daniel Eberlis Garage und wir hatten das Glück, dass unsere 11 CV über der Grube stand,

so dass wir alles, was wir jetzt lernten, gleich am eigenen Objekt ausprobieren konnten.

Dazu gehörte es, die Zündkerzen zu säubern, die Ventile einzustellen und, und, und.
Zwei Dinge erstaunten mich dabei: Es machte unglaublichen Spaß und nie in meinem Leben hätte ich gedacht, dass eine Frau, die einen Schraubenschlüssel in die Hand nimmt, derartigen Eindruck auf Männer macht.

 



Fazit: Die Leidenschaft für den Citroën teile ich seitdem uneingeschränkt, meine Hemmungen die Motorhaube aufzumachen sind verschwunden und ich habe sogar richtig Spaß daran, mit verschmierten Fingern daran herum zu schrauben. An Daniel Eberli vielen Dank für den tollen Kurs und an ihn und alle anderen Kursteilnehmer herzliche Grüße und ein Dankeschön für das tolle Wochenende.