Home Galerie Berichte Inserate Shop Anlässe Links Bibliothek Feedback Club

Citroën Traction Avant Reparaturkurs

9. - 10. April 2010, Benken ZH

Georg Kaufmann

Seit Januar dieses Jahres bin ich stolzer Besitzer eines Citroen Traction Avant BL mit Jahrgang 1949, bzw. von allen Einzelteilen dieses Fahrzeuges, ist es doch momentan zerlegt und wird von mir restauriert und wieder zusammengebaut. So habe ich mich sehr gefreut, als ich Daniel Eberli über mein berufliches Umfeld kennengelernt und von seinem Reparaturkurs gehört habe.
Am 9.4. trafen sich somit zehn Traction-Begeisterte aus der Schweiz und Deutschland, welche z.T. mit den eigenen Tractions angereist waren, um 9 Uhr in Benken und bekamen im Säli des Restaurants Baumgarten eine differenzierte Einführung in die Technik von 1934 bis 1957 durch Daniel Eberli.

Ausgeschmückt mit vielen Beispielen, ergänzt mit einer detaillierten Broschüre und mit einigen Modellen bis ins Detail erklärt, gelang es Daniel Eberli sehr gut, uns theoretisch die Funktionsweise von Motor, Getriebe, homokinetischen Antriebswellen und vielem mehr zu erklären. In den Pausen standen nicht der Kaffee oder das Essen sondern – wie könnte es anders sein – die Autos im Vordergrund; so drehten sich fast alle Gespräche um die Tractions.
Nach einem gemütlichen Abend und Übernachtungen im eigenen Bett, im Hotel oder im Wohnmobil starteten wir am Samstagmorgen mit dem praktischen Teil des Kurses. In einem ersten Block zeigte uns Daniel Eberli seine top ausgerüstete Garage und gab uns Empfehlungen zu den verschiedenen Werkzeugen ab. Danach zeigte er uns das Nachziehen des Zylinderkopfes und das Einstellen der Ventile. Nach der Demonstration wagten wir uns selber ans Werk und kontrollierten die Zylinderköpfe bei allen anwesenden Tractions und stellten die Ventile nach.
Auch die Zündzeitpunkte wurden kontrolliert und z.T. eingestellt. Bei den anderen Kontrollen war für mich auffällig, dass bei jedem der Autos irgendwo Handlungsbedarf bestand (Auspuffkrümmer mit Rissen, festsitzende Bremse, Vorderachse mit Spiel, etc.). Insbesondere die festsitzende Bremse vorne rechts des Six eines Kameraden aus Deutschland musste an Ort und Stelle repariert werden. Wie uns Dani Eberle später berichtete, konnte das Fahrzeug um 22 Uhr die Heimfahrt antreten.

Zu dieser Zeit war ich bereits Zuhause und träumte von einer Fahrt mit meiner eigenen Traction Avant…
Beim zweiten Kurs, eine Woche später ereignete sich leider ein Unfall: Daniel Eberlis Ehefrau, Agi, stürzte von einer Treppe und musste notfallmässig ins Spital gebracht werden. Es geht ihr inzwischen wieder besser. Wir wünschen ihr weiterhin gute Besserung!
Für den interessanten Kurs und die Gasfreundschaft danke ich Dani Eberli, sicher auch im Namen der anderen Kursteilnehmer, ganz herzlich.

Georg Kaufmann, Münchringen BE

Anmerkung des Kursleiters: Der oben gezeigte Abzieher ist ein taugliches Hilfsmittel für die Bremsen eines 15/Six. Dieser Typ darf auf keinen Fall verwendet werden für die 11-er Bremsen, da die 11-er Trommeln auf einem Konus sitzen und nur mit dem speziell dafür vorgesehenen Abzieher, der in der Nut im Nabenbereich zieht, abgezogen werden dürfen. Siehe dazu den speziellen Bericht zum Thema Bremsen http://www.tractionavant.ch/Berichte/Technik/bremsen/wartung.php .
Daniel Eberli

Weitere Bilder in der Bildergalerie