Home Galerie Berichte Inserate Shop Anlässe Links Bibliothek Feedback Club

Die „Nördler" fuhren und grillierten!

DIE TRADITIONELLE SAMSTAG-SOMMERAUSFAHRT MIT ANSCHLIESSENDEM GRILLPLAUSCH DER REGION NORD DES CTAC AM 10.8.2013

Bericht: Werner Zimmermann  

Bunt ging’s zu und her am genannten Anlass:

Bunt war schon der Anblick der Fahrzeuge am Besammlungsort. Der Start war auf dem Parkplatz beim Kreisel ausserhalb Winterthur-Ohringen kurz nach halb vier. Schönstes Sommerwetter. Der Streckenchef hat wieder alle Register gezogen, um uns über verkehrsarme bzw. oft verkehrsfreie, aber trotzdem gut erhaltene Drittklassstrassen kreuz und quer durch Teile des schönen Weinlandes zu führen.

CTAC Ohringen
Walti Rey erschien ausnahmsweise nicht mit seinem grünen Cabriolet sondern mit einem 2CV und half mit, für einmal dem staunenden Publikum einen farbigen Corso zu bieten.   Bild: Rudolf Weber

Die Strecke in Kurzform: Ohringen – Hünikon – Dorf Dorf – Humlikon – Andelfingen – Adlikon – Gütighausen – Thurbrücke – „Obernüüferen“ – „Niedernüüferen“ – Thurbrücke zum zweiten Mal – Rickenbach bei Winterthur. Weil viele Bauern Weizen-, Roggen- und Gerstenfelder bereits geschnitten und eingebracht haben, gab es oft Streckenabschnitte, wo der ganze, aus dreizehn Fahrzeugen bestehende und ca. 150m lange Konvoi, problemlos überblickt werden konnte.

CTAC Region Winterthur

Immerwieder verblüffend, wie grün und ländlich der dichtbesiedelte Kanton Zürich sein kann. Bild: Rudolf Weber

Das Ziel der Ausfahrt war die Landvilla von Peter und Sylvana Müller in Rickenbach, welche freundlicherweise alle Ausflügler zu sich eingeladen hatten. Im Nu hatte unser clubeigener Parkchef die Oldtimer fast rund um das Anwesen von Peter und Sylvana eingewiesen und platziert. Wenn man im Allgemeinen die am meisten verbreitete Farbe von Tractions nennen müsste, kommt einem spontan sicher mal schwarz in den Sinn. Nicht so auf unserem Ausflug, bzw. auf dem genannten Parkplatz: Eine so vielfältige, bunte und clubeigene Traction-Farbenpalette „auf einem Haufen“ hab’ ich bis jetzt noch nie gesehen: Das ging von flaschengrün, grau, über florida-blue, resdedagrün, zu zweimal rot-schwarz, bordeaux-rot, und nur dreimal ganz schwarz. Das macht einen Schwarzanteil von 30% aus. Zählt man noch den hellblauen „Lastwagen“, den ockerfarbenen AC4 und den bunten Deux-chevaux dazu, sinkt der Schwarzanteil auf 23% zurück, und wenn man die beiden verspäteten Gäste mit der grauen Six und der gräulichen DS 23 mit einberechnet, beträgt der Schwarzanteil der Grillausflugs-Fahrzeuge gerade noch 20%! Soll noch einer sagen, man hätte früher nur schwarze Autos gehabt…!

CTAC Privatparkplatz

Nur dank eine minutiösen Planung von Peter Müller war es möglich, allen Teilnehmern einen Parkplatz auf seinem Hausvorplatz anzubieten. Bild: Rudolf Weber

Bunt ging’s auch im grossen schönen Garten auf dem begehrten Grill von Peter und Sylvana zu und her. Das war vielleicht ein Kommen und Gehen, bzw. ein Drauflegen und Wegnehmen, und parallel dazu ein Fachsimpeln unter „Grillmeistern“. Es gab Momente, da musste man sich geradezu in die Reihe stellen, um seine mitgebrachte Speise der Hitze anvertrauen zu können. Ich glaube, die Holzkohle hat jede mögliche Art von Fleisch zu Gesicht bekommen und zu einem Leckerbissen verwandelt.

Bunt waren auch die Inhalte der Gespräche. Da wurde bei weitem nicht nur über Oel, Auspuffe, Kerzen und Frühzündung gesprochen….! Sondern auch über…....., und dies ziemlich lange….! Sonntag sei Dank!

CTAC im Garten von Peter Müller

Ein herrlicher Sommerabend und die perfekte Vorbereitung sorgen für eine tolle Stimmung. Bild: Werner Zimmermann

Die Ausfahrt mit Grillplausch 2013 der Region Nord stellt sich weit vorne in die Reihe bereits vieler erlebter gemütlicher und gelungener Anlässe des CTAC.

Dem OK CTAC Nord gebührt grosser Dank für die Organisation und Peter und Sylvana für die grosszügige Gastfreundschaft. Wir fühlten uns wohl bei euch!