Armaturen in der Traction

Unser Präsident bewährt sich wieder einmal als Ferndiagnostiker. Das Clubmitglied Louis Krähenbühl wohnt in Mexico und unterstützt einen Freund bei dessen Tractionrestauration. In Mexico ist es nicht so leicht, auf Gleichgesinnte zu stossen und so kann nur schon die Vielfalt an Knöpfen und Schaltern auf dem Armaturenbrett zu grosser Verunsicherung führen. Auch stellt sich die Frage, was original und was später hinzugekommen ist. Der Anfrage lag sogar eine Skizze bei.

Hier die Anfrage:

Salli Schorsch,
Mein Freund, der eine 53-er Traction 11 B Normale hat, bittet um Rat: hier das Bordbrett, wobei:
1 Zuendverstellung ist, 2 Scheibenwischer EG, 3 keine Ahnung steht P? 4 ist ein Licht, wozu, denn drunter ist 5 Blinker, der links & rechts kleine rote Birli hat, die aufleuchten, 6 ist Chocke, was heisst: S? 7 ist Anlasser, démarreur.
Danke fuer Deine Hilfe, beste Gruesse. Louis.


Und die Antwort des Präsidenten:

Hallo Louis!

Es freut mich, wieder etwas von Dir zu hören. Ich schicke Dir beiliegend eine Zeichnung des Aramturenbrettes, mit den Bezeichnungen wie sie original vorhanden waren.

Folgende Bedienungsorgane sind zu sehen!

1. Schalter für Positionslichter (diese sind aussen oben über dem Scharnier zwischen der vorderen und hinteren Türe) Stellung Mitte = ab, Stellung links = linkes Positionslicht brennt, Stellung rechts = rechtes Positionslicht brennt.
2. Rückstellrad für Tageskilometerzähler (steht seitlich aus dem Tacho hervor, muss eingedrückt und gedreht werden, damit sich der Zähler verstellen lässt).
3. Zündverstellung (wenn man in Pfeilrichtung dreht hat man mehr Vorzündung) (Seilzug zum Verteiler)
4. Handrad aus Gummi zum öffnen der Windschutzscheibe (Feingewinde)
5. Handrad zum Bewegen des Scheibenwischers (bewegt nur linken Wischer, Bewegung des Wischers entgegen der Drehrichtung des Handrades. Dies ist eine frühe From der Intervallscheibenwischerautomatik)
6. Schalter für den Blinker (Fahrtrichtungsanzeiger). Drehrichtung entgegen dem Steuerrad! d. h. Flügel nach links = Drehung nach rechts -> schaltet Blinker links ein! Durch Tauschen der Kabel kann dies auch umgekehrt werden. (Kontrolleuchte in der Mitte des Schalters, je nach Fabrikat)
7. Choke (Seilzug zum Vergaser) Bezeichnung "S" = Starter
8. Anlasser (Seilzug zum Anlasserschalter auf dem Anlasser rechts am Motor). Bezeichung "D" = Démarreur
9. Scheibenwischer (elektrisch) (Seilzung zum Schalter am Scheibenwischermotor unter dem Armaturenbrett). Bezeichnung "EG" = Essuie-Glace
10. Schalter für die Innenbeleuchtung in der Mitte des Himmels, Bezeichnung "P" für Plafonnier
11. "Flügelmutter" zur Betätigung der Lüftungsklappe auf dem Torpedoblech (zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe)
12. Kombinationsschalter für Licht und Hupe. Stellung "V "= Ville: Durch auf und Abschwenken kann zwischen Standlicht und Abblendlicht hin und her geschaltet werden. Stellung "R" = Route: Durch auf und Abschwenken kann zwischen Abblendlicht und Fernlicht geschaltet werden. Wenn man von rechts auf den Hebel drückt ertönt die Hupe. Leicht drücken "Einklanghorn" fest drücken "Zweiklanghorn" (vorausgesetzt alle Schalter gehen noch und sind richtig angeschlossen).
13. Zündschloss, Schaltet Zündung ein und aus. (Der Anlasser kann von hier aus nicht eingeschaltet werden wie viele meinen)
14. Armaturenbeleuchtung. Dies ist ein Potentiometer (Regelwiderstand), mit welchem sich durch Drehen die Helligkeit der Tachobeleuchtung einstellen lässt. Häufig auch durch einen Schalter ersetzt weil defekt.
15. Hebel für Heizungsklappe im oberen Teil des Fussraumes links. Damit die Heizung funktioniert muss das Heizungsrohr links im Motorraum zwischen Kühler und Fahrgastraum montiert sein. die beiden benötligten Gummiverbindungsstücke fehlen aber häufig. Auch die Heizleistung ist eher dürftig, besser warm anziehen.



So ich denke, das wird Dir entsprechend helfen. Was das "Birli" Nr 4 auf Deiner Zeichnung für eine Funktion haben soll kann ich nur erahnen. Normalerweise sind die Anzeigelampen für den Blinker im Blinkerschalter integriert. Bei mir leuchtet eine rote Lampe in der Mitte des Schalters. Jemand hat wohl den originalen Blinkerschalter mit einem billigen ersetzt, ohne Anzeigelampe und hat darum darüber dieses "Birli" eingebaut. Derjenige der jetzt eingebaut ist, scheint der Dritte zu sein, hier ist die Anzeige in den Löchlein der verchromten Fassung zu sehen, dadurch wurde das zusätzliche "Birli" wieder überflüssig.
Bei mir hat übrigens jemand an diesem Ort einen Zigarettenanzünder eingebaut. So kann man das Loch auch verwenden.

Mit den besten Grüssen

Hans Georg