Familienausflug der Region Nord 2004
Zu Gast bei Familie Streit in Riedikon - 28. August 2004
Rudolf Weber
     

Die Schar Tractionisten, welche sich um 15:00 Uhr beim Restaurant Freihof zwischen Hittnau und Saland trafen, war etwas kleiner als erwartet. War der Anlass wohl zu kurz auf das ICCCR angesetzt? Vielleicht lag der Grund auch darin, dass die Wochenende in der zweiten Augusthälfte mit Veranstaltungen überbucht sind, da die meisten Leute aus den Ferien zurück sind und nur noch kurz warmes Sommerwetter erwartet werden kann.

Letzteres begünstigte auch den von Hansueli und Renate Streit organisierten Ausflug. Er führte über wenig bekannte Nebenstrassen des Zürcher Oberlandes. Eigentlich ist diese Ecke des Kantons so reizvoll, dass man einmal hier statt weit weg im Ausland Ferien machen sollte - so nach dem Motto "Saland statt Thailand".

Die Steigungen machten der B4 der Familie Weber etwas zu schaffen, die Tractionisten namens mit Geduld, sind doch die Hinterrädler sehr geschätzte Ergänzungen im sonst eintönigen Tractionfeld. Auch Christian Heussi und Regine Handsche genossen für einmal das geruhsame Bummeln statt ihrem rennmässig optimierten Traction Cabriolet das letzte abzuverlangen.

Über Girenbad, Dürnten und Hombrechtikon wurde Riedkon bei Uster erreicht, wo der Gastgeber seine weiteren Oldtimer - ein Ford-Traktor und ein Willys Jeep - bereits parademässig auf- und die Gastgeberin den Apéro bereitgestellt hatte. Bis zum Essen blieb genug Zeit um nicht nur die Streit'schen Oldtimer zu würdigen sondern auch seiner gutbestückten Werkstatt einen Besuch abzustatten. Dort wird zur Zeit eine C4 fachmännisch restauriert. Der Motor ist bereits wiederbelebt und bedauert, dass er das Fahrzeug noch nicht durch das Oberland treiben kann. Doch an Karosserie und Polsterung gibt's noch so viel zu tun, dass dem Restaurator im Winter sicher nicht langweilig werden wird.

Inzwischen zeigte Sereina Streit ihre Fahrkünste auf dem Ford-Veteranen und transportierte den Clubnachwuchs in einer Kiste über Land. Der nun angeheizte Grill war kaum ein Familienmodell sondern hatte schon eher ein Gastro-Kaliber, so dass bald das verschiedenste Grillgut brutzelte. Während dem gemütlichen Beisammensein bewies Hansueli Streit, dass sich sein Geschick nicht auf das Restaurieren alter Vehikel beschränkt. Nach und nach trafen volkstümlich bewandete Kollegen ein welche sich als Mitglieder eines Jodelchörlis entpuppten, bei dem Hansueli ebenfalls Mitglied ist.

So wurde beim Klang urschweizerischer Gesänge und einem üppigen Dessertbuffet der diesjährige Familienausflug in bester Stimmung beschlossen. Der Familie Streit sei für ihre wunderbare Gastfreundschaft herzlich gedankt.

 

Zu den Bildern: