11BL oder 11CV ?
Für die alten Hasen unter den Tractionisten mag diese Frage müsig sein doch Newcomers in der Szene stolpern gerne über solche irritierende Details, wie die Frage eines Lesers aus Deutschland kürzlich zeigte. Hans Koch, der Präsident des CTAC, schafft Klarheit.

Hallo,
erst mal herzlichen Glueckwunsch zu Eurer wirklich sehr guten Seite. Hat
mir viel Aufschluss gegeben ueber meinen Traum, einen Citroen 11
Doch nun meine Frage. Bei Euch lese ich immer 11B oder 11BL , wenn ich da
ueber das Internet suche, kommen kaum Antworten. Gebe ich aber 11 CV ein
bekomme ich genug Seiten. Die Bilder des Fahrzeugs sind aber die gleichen.
Sind das verschiedene Namen fuer das gleiche Fahrzeug und es wird nur in der
Schweiz u. Deutschland verschieden genannt? Oder sind es doch verschiedene
Fahrzeuge ?
Fuer eine baldige Antwort bin ich Euch sehr dankbar.

Mit freundlichen Grueßen

Peter Gispert


Hallo Peter

Du hast schon die ersten Schritte gemacht um ein wirklicher Traction-Avant Spezialist zu werden. Du hast sehr genau gelesen und beobachtet. In Deutschland wird die Traction-Avant meist als 11 CV bezeichnet, die im
Gegensatz zum 2 CV, "Döschwo" welchen Du auch als "Ente" kennst. 11 CV bedeutet elf Pferde (CheVaux), und zwar die fiskalischen Pferdestärken (Steuer PS), die sich aus Bohrung x Hub, also aus dem Hubraum ableiten. Die
effektive Leistung dieser Motoren (= Brems-PS) liegt je nach Baureihe zwischen 50 und 60 PS.

11 CV bedeutet 1911 cm3 (kubik-cm) also etwa zwei Liter Hubraum. Das entspricht dem Vierzylindermotor der Traction Avant. (Sechszylinder = 15 CV = 2,867 Liter).

Wenn wir von einem 11 B oder 11 Normale reden meinen wir zwar schon einen Vierzylinder (11CV), aber wir geben mit den Buchstaben einen Hinweis auf die Carosserieform:
Ein 11 B = Normale ist 4,65 m lang, 1,79 m breit und 1,54 m hoch, Radstand 3.09 m

Ein 11 BL = Légère ist 4,45 m lang, 1, 68 m breit und 1,54 m hoch, Radstand 2,91 m

Ein Familiale oder Commerciale ist 4,80 m lang, 1,79 m breit und 1,54 m hoch, Radstand 3.27 m, der Commerciale hat eine Heckklappe in welcher das Rückfenster integriert
ist, beide haben drei Seitenfenster auf jeder Seite.

Es gibt auch noch weitere, meist seltenene Typen z. B.: 7 A, 7 B, 7 C, 7 S, 7 Eco, 11 A, 11 AL, 11 AM, 11 C und 11 D.

 

Citroen 11 B Normale (manchmal auch "Large" genannt)
Citroen 11BL "Légère"

 

Citroen 11B "Familiale"


Für die Sechszylinder gibt es eine eigene Geschichte. Anhand der Chassisnummer kann man die einzelnen Typen bestimmen und kann dann ableiten welche Teile noch original sind am Fahrzeug. Beiliegend drei typische Seitenansichten. Am Besten sieht man den Unterschied, wenn man das kleine (oder jenachdem auch grössere) Dreieck hinter und unterhalb der hinteren Türfalle betrachtet, das durch Türkante, Kotflügel und die Gürtellinie (=Verlängerung der Zierleiste) gebildet wrid. Hier kann man die Karosserieform erkennen, ohne den Radstand nachzumessen. Gutes Augenmass braucht es allerdings bei Cabriolets, weil diese keine hinteren Türen haben.

Soviel des Guten für heute Abend! Viel Vergnügen beim Betrachten der Fotos und beim Bestimmen der Carosserietypen!

Hans Georg Koch
Präsident
Traction Avant Club Schweiz

Citroen 11B "Familiale"

Weitere Ratschläge beim Kauf einer Traction findet man diesem Artikel von Daniel Eberli

Kommentar zu diesem Artikel