Home Galerie Berichte Inserate Shop Anlässe Links Bibliothek Feedback Club
Experimentelles
Beni Stumm
 
Da nun wieder Tractionzeit ist, erwacht in mir auch die Experimentierzeit. Vielleicht findet ihr das eine oder andere nicht so originell, doch entstehen damit vielleicht wieder neue Ideen.
Zum ersten ist mir aufgefallen, dass das Zwischenstück vom Ansaugkrümmer zum Vergaser (481706/481716) aus einem zwar hitzebeständigen, aber nachgiebigen Material besteht. Beim festziehen des Vergasers kann es deshalb passieren, dass der Vergaserfuss sich leicht verbiegt. Ich habe nun aus Aluminium ein solches Stück hergestellt, das immer absolut plan ist und den Vergaserfuss nicht verändert (siehe Foto).


Zum zweiten mache ich mir zuweilen etwas Gedanken über den Nachteil, dass heute viele tagsüber mit Licht fahren und dies bei unseren 6 Volt Anlagen kaum längere Zeit möglich ist. Schau einmal die Fotos an, ohne an der Optik etwas zu verändern, haben meine eingebauten LED's, besonders in Waldpassagen eine durchaus eindrückliche Wirkung, zugegebenermassen nicht ganz legal, aber für meine Sicherheit wichtig. Was meint ihr?

 

Kommentare zu diesen Anregungen von Beni Stumm bitte an den Webmaster:

rudolf@weber-gubser.ch

Kommentar von Thomas Loebenstein

Zu den Tagfahrlichtern: Ich habe seit 3 oder 4 Jahren schon LED Hecklichter mit integrierten Bremslichtern und Nummerntafelbeleuchtung in die originalen Heckleuchten eingebaut und traue mich seit damals erstmals unbesorgt in der Nacht zu fahren.
Für das Tagfahrlich habe ich den Weg über 10W Halogenlämpchen statt der normalen Begrenzungsbirnen in den Scheinwerfern gewählt, das Licht ist sensationell hell, die Birnchen gibt es auch in 6V und ich habe mir die ganze Bastelei einer Elektronik für die LEDs erspart.

Kommentar von Helge Torgersen

der Tausch gegen Halogenlampen ist erwägenswert, hat aber den Nachteil, dass das Standlicht zu hell wird. Wenn die  Positionslampen in den Scheinwerfern sind, mag das wenig ausmachen, weil beim Fahren sowieso Abblendlicht vorgeschrieben ist und das alles andere überstrahlt. Bei der (bei uns 2-jährigen) Überprüfung wird sowas aber beanstandet, da muss man wieder die alten Birnen reinschrauben ... Bei den Engländern geht's gar nicht, weil die Positionslampen separat sind und wirklich blenden würden.
Ich habe daher, als Tagfahrlicht bei uns vorübergehend Pflicht war, 18W-Sofittenlampen in die Scheinwerfer eingebaut, die mit einem eigenen Schalter zu betätigen sind und per Relais mit Standlicht verlöschen.
Halogenlampoen waren nicht unterzubringen, ohne große Löcher in den Reflektor zu bohren.