Home Galerie Berichte Inserate Shop Anlässe Links Bibliothek Feedback Club

Zwischenfall in der Türkei

Rudolf Weber

Die Neue Zürcher Zeitung vom 22. März 2011 stellt in ihrem Feuilleton den Erstlingsroman "Cevdet und seine Söhne" des türkischen Literatur-Nobelpreisträgers Orhan Pamuk vor. Doch diesmal war es schwierig, sich auf den Text der Rezension zu konzentrieren, war doch der Artikel mit einem dramatischen Bild geschmückt.

Die NZZ illustriert manchmal auch Beiträge, für welche sie kein Bildmaterial zur Verfügung hat. Dann greift halt der entsprechende Redakteur ins Archiv und sucht nach einem Sujet, welches zum Thema passen könnte. Das Bild - wie erwähnt, ohne direkten Bezug auf den Roman - wurde wie folgt betitelt:

Die Modernisierung der Türkei - davon erzählt auch Orhan Pamuks Roman - war mit etlichen Anlaufschwierigkeiten verbunden.

Das Bild scheint zu zeigen, dass Pferdefuhrwerke damals den Autos noch deutlich überlegen waren und sich letztere noch nicht für die schlechten Strassen Anatoliens eigenen würden.

Meine persönliche Interpretation deutet eher darauf hin, dass ein neureicher Türke seinen Landsleuten wohl die Dominanz seines Wagens vorführen wollte, aber noch nicht über das nötige fahrerische Können verfügte. Als Tractionliebhaber stellen wir erfreut fest, dass das Fahrzeug - dank Ganzstahlkarosserie - vermutlich keinen grossen Schaden genommen hat und auch der fahrlässige Fahrer wohl mit einer Schramme davon gekommen ist.

Traction Crash