Citroën 11BL 1953
Bruno Stamm
, Schattdorf

Das Fahrzeug habe ich im November 2013 für Fr. 20000.-  in Düsseldorf gekauft. Frisch ab deutschem TüF!
Leider musste ich feststellen, dass dieses Auto einige Mängel aufwies! Die Karosserie war perfekt und rundum
neu
lackiert.

Die Antriebswellen waren beide defekt und mussten ersetzt werden. Dank sehr grosszügiger Hilfe von Fritz
Müller und Hans Georg Koch konnte die Reparatur fachmännisch durchgeführt werden. Besten Dank!
Nach der Revision der Benzinpumpe freute ich mich auf die erste Ausfahrt.

Nach wenigen Kilometer kochte das Kühlwasser und ergoss sich über denn ganzen Motor mit Rostwasser.
Dies veranlasste mich, den verkalkten rostigen Kühler und die Wasserpumpe sofort zu ersetzten.

Glücklich über das nun funktionierende Kühlsystem, tankte ich voll. Beim Zudecken des Fahrzeuges in der
Tiefgarage, verbreitete sich jedoch ein Benzingeschmack. Meine Vermutung, der vollgefüllte Einfüllstutzen
rinne, bewies sich als falsch! Der feine Benzinstrahl, ab der mittleren Scheissnaht des Tanks, machte mir
bewusst,  dass ich nun sofort etwas unternehmen musste. Nachdem ich drei fünf Liter Bidons aus dem
Einfüllstutzen abgesaugt habe, beruhigte sich mein Gemüt! Den Tank habe ich ersetzt und hoffe nun, auf eine
ruhigere Zeit, betreffend solchen Ereignissen.

Zurück