Citroën 11BL
Hansrued Zwingli, Ebnat-Kappel

Hallo CTAC Internetteam!

So, nun habe ich ein Foto von unserem Citroën gefunden und schicke ihn Euch samt Text zu, damit Ihr m�glichst schnell die angestrebte Zahl von 30 Tractions im Internet habt. Hier die Geschichte unseres Autos: Zu seinem vierzigsten Geburtstag kaufte sich mein Vater eine Traction, aus dem Wallis. Nach kleineren Reparaturarbeiten sind wir seitdem mit der Nummer SG 61762 unterwegs. Dass er sich gerade diesen Wunsch erf�llte, ist kein Zufall. Er erz�hlte uns jeweils, dass sein Onkel in Bern ein solches Auto besessen habe. Seither gefalle ihm dieses Modell mit seinen grossen, geschwungenen Kotfl�geln auch sehr gut. Nat�rlich hat unsere L�g�re wie fast alle Autos von Liebhabern einen Namen. Der Onkel nannte seinen Citroën "Liseli". Darum nennt mein Vater sein Lieblingsst�ck auch so. Als mein Vater dieses Auto kaufte, beeindruckte es mich sehr, weil dieses �lter ist als ich. Als wir noch Kinder waren, bevorzugten wir die Traction als Reisemittel gegen�ber dem Alltagsauto. Einerseits war es der Reiz, mit einem Oldtimer mitfahren zu d�rfen. Ausserdem bietet die L�g�re mehr Innenraum.

Das Spezielle an unserer L�g�re sind die Felgen. Mein Vater wollte etwas mehr Farbe am Auto haben und fragte im Autospritzwerk nach einem passenden Gelbton. Die meinten, am besten sei es, die Farbe "Postautogelb" zu nehmen. Falls wir die Felgen sp�ter wieder einmal auffrischen wollten, h�tten wir wahrscheinlich M�he, genau denselben Farbton zu finden - ausser mit "Postautogelb", weil es diese Farbe schon lange gab und noch lange geben wird. Und so haben wir wahrscheinlich die einzige Traction in der Schweiz, die notfalls auch als Postauto durchgehen k�nnte! Bitte ver�ffentliche diesen Text im Internet. Den Bericht zu unserem Auto, "Ein langj�hriges Clubmitglied stellt sich vor" kann man im CTAC-Heft Nummer zwei 1999 nachlesen.

Viele kameradschaftliche Clubgr�sse

Tractionist Hansruedi Junior"

Zurück zur Galerie

CTAC-Homepage