Home Galerie Berichte Inserate Shop Anlässe Links Bibliothek Feedback Club

 Bremsen-Job - Replik

Auf Karel Beukema toe Waters Bericht über seine Bremsenrevision und Michael Werthers Antwort hat Daniel Eberli eine weitere Reaktion gesendet.

Text und Bilder: Daniel Eberli  

Zum Vergrössern auf Bilder klicken

Besten Dank an Karel für den interessanten Artikel. Er bestätigt, dass die Revision der Six-Bremsen deutlich anspruchsvoller ist, als bei einem 11er. Insbesondere der Hinweis dass die kleinen Bolzen, welche die Fixpunkte für die Rückzugsfedern darstellen, gerne als Geschosse durch die Werkstatt fliegen und dann im Bermuda-Dreieck unter der Werkbank verschwinden, ist bemerkenswert. Die Dinger dürften manchen Schrauber an den Rand der Verzweiflung bringen... Der Tipp, zur Montage ein Hilfswerkzeug zum Zusammenspannen der Platten einzusetzen, ist goldrichtig.

Ich hatte Eezybleed vor einigen Jahren durch einen Kunden kennen gelernt, zusammen mit dem Problem des nicht passenden Deckels. Der Kunde hatte bereits die Idee, statt des Deckels den Bremsvorratsbehälter mit einer Klemmvorrichtung zu verschliessen. Das erste Bild zeigt die von ihm verwendete Einrichtung.

Bremsrevision Traction Avant 15Six
Im weiteren Verlauf stellte ich mir allerdings zwei Fragen: Wozu brauche ich das Reserverad, dessen Druck ich soweit vermindern muss, dass ich den Reifen nachher wieder aufpumpen muss?
Zugegeben: Erfahrungsgemäss ist im Reservereifen selten mehr als 1.4 Bar, aber das ist ein anderes Thema...
Und weshalb brauche ich den Vorratsbehälter von Eezebleed, wenn einer im Auto eingebaut ist?
Ich verwende seither die einfache, selbstgebaute Klemmvorrichtung mit direktem Anschluss für das Druckreduzierventil meines Kompressors. Zum Abdichten verwende ich ein Stück Gummi aus einem alten Autoschlauch. Der Vorratsbehälter darf beim Beginn des Entlüftens nicht ganz gefüllt sein: Wenn das untere Ende des Luftanschlusses innen in die Flüssigkeit getaucht wird, dann entsteht ein Sprühgemisch, das vom Gummi der Abdeckung nicht völlig zurückgehalten wird. Die Anlage ist nicht völlig dicht, was aber die Funktion nicht einschränkt.
Natürlich muss man sich bewusst sein, dass man nach dem 1. Entlüftungsdurchgang das Niveau des Vorratsbehälters kontrollieren und meistens ergänzen muss.
Ich verwende das Gerät nicht nur für die Traction, sondern auch für andere Autos. Das Bild zeigt die Installation in einer Renault Dauphine.


image

Besonders bei einem Glasbehälter darf der Druck nicht zu hoch gewählt werden. Für den Anschluss unten wird dort ja eine Gummi-Muffe verwendet, und diese verträgt – besonders wenn sie ein gewisses Alter hat – keinen hohen Druck.
Geht man die Sache mit der nötigen Vorsicht an, dann funktioniert die Einrichtung jedoch problemlos.